Logo Niedersächsisches Landesjustizportal Niedersachen klar Logo

Die schriftliche Prüfung

Sie müssen acht Klausuren anfertigen. Die Klausuren dauern jeweils fünf Stunden.

Sie schreiben die Klausuren im Januar, April, Juli oder Oktober. Dies hängt davon ab, wann Sie das Referendariat begonnen haben. Die genauen Termine finden Sie in dem Jahresplan . Je Woche fertigen Sie höchstens vier Klausuren an. Der Mittwoch ist normalerweise Ruhetag.

Die Klausuren schreiben Sie in der Regel am Ort der Arbeitsgemeinschaft.

Sie fertigen zunächst vier Klausuren aus dem Zivilrecht an. Eine Klausur hat eine zivilgerichtliche Aufgabe . Eine Klausur hat eine gutachterliche Aufgabe . Die anderen beiden Klausuren beziehen sich auf die Arbeit einer Rechtsanwältin oder eines Rechtsanwalts. In der Regel schreiben Sie eine rechtsberatende und eine rechtsgestaltende Anwaltsklausur .

Dann schreiben Sie eine Klausur aus dem Strafrecht . Sie schreiben die Klausur aus der Sicht einer Staatsanwältin oder eines Staatsanwalts.

Anschließend schreiben Sie zwei Klausuren aus dem Öffentlichen Recht. In einer Klausur entscheiden Sie aus der Sicht einer Behörde . Die andere Klausur bezieht sich auf die Arbeit einer Rechtsanwältin oder eines Rechtsanwalts .

Die achte Klausur ist eine Wahlklausur. Sie können eine Klausur aus dem Strafrecht oder dem Öffentlichen Recht wählen. Wenn Sie bis zum Ende der dritten Pflichtstation keine Wahl treffen, schreiben Sie eine Klausur aus dem Strafrecht. Dies folgt aus § 37 Abs. 2 S. 3 NJAVO.

Hinweise und Ratschläge zu den anwaltlichen Klausuren finden Sie auch in dem Skript „Die anwaltliche Aufgabenstellung“ .

Sie können nur bestimmte Gesetzessammlungen und Kommentare nutzen. Wenn Sie ältere Auflagen nutzen, ist dies kein Täuschungsversuch.

Der maßgebliche Stand der Ergänzungslieferungen für die Klausuren im April 2020 lautet:

  • Schönfelder, Deutsche Gesetze 177. EL
  • Schönfelder, Deutsche Gesetze: Ergänzungsband 62. EL
  • Sartorius, Verfassungs- und Verwaltungsgesetze 124. EL
  • März, Niedersächsische Gesetze 113. EL

Weitere Einzelheiten zum Prüfungsablauf finden Sie im Merkblatt zur schriftlichen Prüfung und im Merkblatt Fragen und Antworten .

Dort erfahren Sie unter anderem folgendes:

  • Wie Sie sich verhalten, wenn Sie krank sind.
  • Wie Sie eine längere Bearbeitungszeit beantragen können, wenn Sie gesundheitlich beeinträchtigt sind.
  • Welche Gegenstände Sie mit an den Arbeitsplatz nehmen dürfen.
  • Wann und wie Sie die Klausur abgeben müssen.
Inhaltlich verantwortlich: Landesjustizprüfungsamt
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln