Logo des Niedersächsischen Landesjustizportals (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Die mündliche Prüfung

Keine Zulassung von Zuschauern zu den mündlichen Prüfungen!

Es werden ab sofort und bis auf Weiteres keine Zuschauer zu den mündlichen Prüfungen in der ersten Prüfung und in der zweiten juristischen Staatsprüfung zugelassen.

Die mündlichen Prüfungen erfolgen nach der Wahlstation. Dies sind in der Regel die Monate März, Juni, September oder Dezember. Sie finden im Landesjustizprüfungsamt in Celle statt. Bilder der Prüfungsräume finden Sie in dieser Präsentation - nicht barrierefrei (PDF, 2,21 MB) .

Sie können an der mündlichen Prüfung teilnehmen, wenn Sie mindestens drei Klausuren mit der Note „ausreichend“ geschrieben haben. Weiterhin müssen Sie in der schriftlichen Prüfung mindestens 28 Punkte erzielt haben.

Sie erhalten in der Regel zehn Tage vor dem Tag der mündlichen Prüfung eine Ladung.

Die mündliche Prüfung besteht aus einem Aktenvortrag und vier Prüfungsgesprächen.

Der Aktenvortrag dauert zehn Minuten. Sie können sich eine Stunde lang vorbereiten. Die vier Prüfungsgespräche dauern in der Regel jeweils 45 Minuten.

Sie können einen Aktenvortrag aus dem Zivilrecht, Wirtschaftsrecht oder Arbeitsrecht - nicht barrierefrei (PDF, 0,05 MB) , Strafrecht - nicht barrierefrei (PDF, 0,05 MB) , dem Staats- und Verwaltungsrecht, Finanzrecht oder Sozialrecht - nicht barrierefrei (PDF, 0,05 MB) oder dem Europarecht - nicht barrierefrei (PDF, 0,05 MB) halten. Der Gegenstand des Aktenvortrages richtet sich nach Ihrem Wahlbereich. Sie halten den Aktenvortrag aus der anwaltlichen Sicht.

Hinweise und Ratschläge zu den anwaltlichen Aktenvorträgen finden Sie auch in dem Skript „Die anwaltliche Aufgabenstellung“ - nicht barrierefrei (PDF, 1,17 MB) .

Die Prüfungsgespräche erfassen jeweils die Gebiete Zivilrecht, Strafrecht, öffentlichen Recht und den Anwaltsbereich. Pausen finden regelmäßig statt. In der Regel nehmen vier Prüflinge an einer mündlichen Prüfung teil.

Sie können nur bestimmte Gesetzessammlungen und Kommentare - nicht barrierefrei (PDF, 0,03 MB) nutzen. Wenn Sie ältere Auflagen nutzen, ist dies kein Täuschungsversuch.

Weitere Einzelheiten zu der mündlichen Prüfung finden Sie in dem Merkblatt zur mündlichen Prüfung - nicht barrierefrei (PDF, 0,03 MB) und dem Merkblatt Fragen und Antworten - nicht barrierefrei (PDF, 0,04 MB) .

Dort erfahren Sie unter anderem folgendes:

  • Welchen genauen Inhalt die Ladung hat.
  • Wann und wo ein Vorstellungsgespräch stattfindet.
  • Wie die Vorbereitung auf den Aktenvortrag zeitlich genau abläuft.
  • Welchen Umfang das Vertiefungsgespräch nach dem Aktenvortrag hat.
  • Ob Sie bei einer mündliche Prüfung zuhören können.
Präsentation des LJPA für Referendarinnen und Referendare

 Präsentation - nicht barrierefrei
(PDF, 2,21 MB)

Inhaltlich verantwortlich:

Informationen hierzu finden Sie im Impressum unter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln