Logo des Niedersächsischen Landesjustizportals (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Wonach entscheidet das Familiengericht in Sachen der elterlichen Sorge?


Das Wohl des Kindes ist oberstes Gebot bei der Entscheidung des Familiengerichts.

Um sich ein Bild von den Bedürfnissen und Interessen des Kindes zu machen, hört die Familienrichterin oder der Familienrichter das Kind an, selbst wenn es noch im Kleinkindalter (ab etwa drei Jahren) ist.

Alle Beteiligten bekommen Gelegenheit, ihre Standpunkte in einem Anhörungstermin offenzulegen. An dieser mündlichen Verhandlung nimmt regelmäßig ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin des Jugendamtes teil. Wenn es erforderlich ist, kann das Gericht ein Sachverständigengutachten einholen, um die erzieherischen Fähigkeiten der Elternteile besser beurteilen zu können. Für die Interessen des Kindes wird darüber hinaus eine Verfahrensbeistandschaft eingerichtet, um die Interessen des Kindes wahrzunehmen. Weil gerade im Familienrecht wichtig ist, dass die Eltern sich verständigen - schließlich bleiben sie weiterhin als Eltern miteinander verbunden -, wirkt die Familienrichterin bzw. der Familienrichter immer auf eine gütliche Einigung hin. Können die Eltern sich nicht einigen, entscheidet das Familiengericht durch Beschluss.

Für die Eltern besteht jederzeit, also auch schon vor Einleitung des gerichtlichen Sorgerechtverfahrens, die Möglichkeit, sich vom Jugendamt oder einer Erziehungsberatungsstelle beraten zu lassen. Auch Mediatoren können helfen, Konflikte zu lösen; diese sind aber kostenpflichtig. Ist das Verfahren beim Familiengericht eingeleitet, gibt es immer noch die Möglichkeit, eine Lösung des Konflikts beim Güterichter oder der Güterichterin zu suchen.

Auch in Sorgerechtsverfahren gibt es Eilverfahren. Dann entscheidet das Gericht sehr schnell und mitunter auch ohne Anhörung der Beteiligten. Dies ist vor allem der Fall, wenn Gefahr für das Kind droht.

Inhaltlich verantwortlich:

Informationen hierzu finden Sie im Impressum unter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln