Logo des Niedersächsischen Landesjustizportals (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Was kostet eine Scheidung?


Wie auch bei den zivilrechtlichen Verfahren wird vom Familiengericht ein sogenannter Verfahrenswert festgesetzt. Dieser richtet sich nach dem dreifachen Nettoeinkommen der Ehegatten, mindestens aber 3.000,- EUR, sowie - für den Versorgungsausgleich - nach der Höhe der Anwartschaften, mindestens aber 1.000,- EUR. Dazu kommt der Wert etwaiger Folgesachen.

Je höher der Verfahrenswert ist, desto höher sind die Gerichtsgebühren und die Rechtsanwaltskosten. Dies ist im Gesetz über die Gerichtskosten in Familiensachen bzw. im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz festgelegt.

Wenn die Beteiligten nicht in der Lage sind, die Kosten für die Scheidung aufzubringen, erhalten sie auch hierfür Verfahrenskostenhilfe.

Inhaltlich verantwortlich:

Informationen hierzu finden Sie im Impressum unter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln