Logo des Niedersächsischen Landesjustizportals (zur Startseite) Niedersachen klar Logo

Ehescheidungsverfahren


Wenn die Ehe gescheitert ist, können sich die Eheleute scheiden lassen. Dabei wird nicht geprüft, wer „schuld“ am Scheitern der Ehe ist.

Für die Scheidung müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen: Die Ehe kann nur geschieden werden, wenn die eheliche Lebensgemeinschaft nicht mehr besteht und auch eine Versöhnung ausgeschlossen ist. Das wird vermutet, wenn die Ehegatten ein Jahr getrennt leben und beide Ehegatten der Scheidung zustimmen. Wenn ein Ehegatte der Scheidung nicht zustimmt, kann die Ehe grundsätzlich nur geschieden werden, wenn die Eheleute bereits drei Jahre getrennt leben.

Der Scheidungsantrag muss beim Familiengericht am Wohnort des Ehepartners, bei dem minderjährige Kinder aus der Ehe leben, sonst am letzten gemeinsamen Wohnort der Ehepartner eingereicht werden. Zumindest einer der beiden Ehegatten muss sich durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen.

Inhaltlich verantwortlich:

Informationen hierzu finden Sie im Impressum unter

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln